Datenschutz_old

Informationspflicht gemäß Art. 12/13 und 14 der DSGVO

Allgemeiner Hinweis

Laut Art. 12 der DSGVO trifft der Verantwortliche geeignete Maßnahmen um betroffenen Personen alle Informationen laut Art. 13 und 14 der DSGVO in präziser, transparenter, verständlicher und leicht zugänglicher Form, in einer klaren und einfachen Sprache zu übermitteln. Diese Übermittlung erfolgt schriftlich, kann auch elektronisch erfolgen. In besonderen Fällen, wenn die Identität der betroffenen Person nachgewiesen wurde auch mündlich.

Was passiert, wenn sich der hier angegebene Zweck ändert?

Sollte sich der ursprüngliche Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ändern, werden wir Sie hier über eine angepasste Information darüber informieren. Sollten Sie den Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten hier nicht finden, kontaktieren Sie uns bitte damit wir Ihnen die Informationen umgehend persönlich oder schriftlich zur Verfügung stellen können oder Sie darüber informieren, wo Sie diese Informationen finden.

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Tec Move Innovation GmbH
Am Aggerberg 5
51491 Overath
Germany

Tel: 022 06 / 91 00 – 800
www.tecmove.biz

Herr Schulte/Geschäftsführer

Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Wo werden Ihre personenbezogenen Daten innerhalb der Firma Tec Move GmbH verarbeitet?

  • Datenverarbeitung allg. EDV, E-Mail, Kunden- /Lieferantenanlage (Angebot/Rechnung usw.)
  • Bewerbung (Einstellung)
  • Archiv
  • Arbeitssicherheit
  • QM-System
  • Datenschutzverletzung (Meldung)
  • Auskunftsanfrage

Allgemeine Angaben zum Zweck der Verarbeitung

Der Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Mitarbeiterbereich liegt darin den Geschäftszweck der Firma aufrechtzuhalten und zu erweitern, mit Kunden und Lieferanten in Kontakt zu kommen und zu bleiben sowie die interne Kommunikation zu sichern sowie beiderseitige Forderungen zu begleichen sowie bei allen Geschäftsaktivitäten gesetzliche und behördliche Vorgaben einzuhalten.

Konkrete Zweckbindung

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt aus den folgenden Gründen:

  • Datenverarbeitung allg. EDV, E-Mail, Kunden- /Lieferantenanlage (Angebot/Rechnung usw.)

Aufrechterhalten der Geschäftsbeziehungen, Kommunikation

  • Bewerbung (Einstellung)

Einstellen neuer Mitarbeiter

  • Archiv

Einhalten gesetzlicher Aufbewahrungsfristen, einhalten von Datenschutzvorgaben

  • Arbeitssicherheit

Einhalten gesetzlicher Vorgaben, Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten

  • QM-System

Aufrechterhalten der Zertifizierung, Einhalten und Vorgeben eigner Vorgaben sowie qualitativer Kundenvorgaben

  • Datenschutzverletzung (Meldung)

Einhalten gesetzlicher Vorgaben, Informations-, Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten

  • Auskunftsanfrage

Einhalten gesetzlicher Vorgaben, Information-, Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten

 

Rechtsgrundlage

Daraus folgen grundsätzlich die Rechtsgrundlagen, laut der DSGVO, Artikel 6, Absatz 1, lit b) Erfüllung eines Vertrages mit der betroffenen Person (z. B. Bewerbung/Anstellungsvertrag) bzw. für vorvertragliche Maßnahmen (z. B. Bewerbung), lit. c) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung des Verantwortlichen (z. B. gesetzliche Aufbewahrungsfristen, lit. f) zur Wahrung des berechtigten Interesses des Verantwortlichen, den Geschäftszweck zu erfüllen (QM-System, Arbeitssicherheit usw.).

Nennung der Empfänger oder Kategorien von Empfängern personenbezogener Daten.

  • Datenverarbeitung allg. EDV, E-Mail, Kunden- /Lieferantenanlage (Angebot/Rechnung usw.)

Intern alle Mitarbeiter und ggf. betroffene Dienstleister wie Zertifizierter/Auditoren, Steuerbüro, Finanzamt.

  • Bewerbung (Einstellung)

Geschäftsführung

  • Archiv

Geschäftsführung, Verwaltung

  • Arbeitssicherheit

Geschäftsführung, Verwaltung, ggf. Berufsgenossenschaft.

  • QM-System

Alle Mitarbeiter, ggf. Dienstleister (Zertifizierter/Auditoren)

  • Datenschutzverletzung (Meldung)

Mindestens Geschäftsführung, ggf. weitere Personen/Dienstleister Datenschutzbeauftragter.

  • Auskunftsanfrage

Mindestens Geschäftsführung, ggf. weitere Personen/Dienstleister Datenschutzbeauftragter.

 

Erfolgt eine Übermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation.

Nein (in Ausnahmefällen ja, wenn die interessierte Partei in einem Drittland ansässig ist)

Wie lange werden die personenbezogenen Daten gespeichert oder welche Regeln werden für die Speicherdauer angewendet?

  • Datenverarbeitung allg. EDV, E-Mail, Kunden- /Lieferantenanlage (Angebot/Rechnung usw.)

Mindestens 10 Jahre, bzw. gemäß den gesetzliche n Aufbewahrungsfristen.

  • Bewerbung (Einstellung)

Mindestens für die Dauer des Verfahrens. Nach Abschluss des Verfahrens, wenn eine Person eingestellt wurde Aufbewahrung noch mindestens 6 Monate, wenn keine Person eingestellt wurde Löschung der Daten nach Abschluss des Verfahrens.

  • Archiv

Gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen

  • Arbeitssicherheit

Daten werden regelmäßig aktualisiert, Daten (Nachweise) ohne gesetzliche Aufbewahrungsfrist werden mindestens für ein Jahr gespeichert. Daten im Zusammenhang mit Unfällen werden für die Dauer der Bearbeitung mindestens jedoch für 5 Jahre aufbewahrt und im 6. Jahr gelöscht.

  • QM-System

Dokumente, die externe interessierte Parteien betreffen, werden mindestens so lange aufbewahrt wie es der Zweck der Zertifizierung/des QM-Systems erforderlich macht. Wenn es sich um Dokumente handelt die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen unterliegen werden diese Angewendet.

  • Datenschutzverletzung (Meldung)

Mindestens für ein Jahr bei relevanten Vorgängen mir Meldung an die Datenschutzbehörde.

  • Auskunftsanfrage

Mindestens für ein Jahr um wiederholte Anfragen monetär einordnen zu können

Ihre weiteren Rechte als betroffene Personen

Sie haben das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung sowie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung und ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu Ihren Daten, die von dem Verantwortlichen verarbeitet werden. Falls die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf einer von Ihnen erteilten Einwilligung beruht, haben Sie das Recht dieser Einwilligung jederzeit zu widersprechen bzw. diese zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

 

Sie haben das Recht sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. Außerdem kann sich jedermann an die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit wenden, wenn er/sie der Ansicht ist, dass er/sie bei der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung seiner personenbezogenen Daten durch öffentliche Stellen des Bundes in seinen Rechten verletzt worden ist. Ebenso können Sie sich an uns (siehe vorgenannte Kontaktdaten des Verantwortlichen und des Datenschutzbeauftragten [DSB]) wenden, wenn Sie Unterstützung im Bereich der Informationsfreiheit wünschen.

 

Ist die Bereitstellung und Verarbeitung Ihrer Daten gesetzlich/vertraglich vorgeschrieben bzw. für einen Vertragsabschluss erforderlich?

  • Datenverarbeitung allg. EDV, E-Mail, Kunden- /Lieferantenanlage (Angebot/Rechnung usw.) -ja
  • Bewerbung (Einstellung) – ja
  • Archiv – ./.
  • Arbeitssicherheit – ja
  • QM-System – ja
  • Datenschutzverletzung (Meldung) – ja
  • Auskunftsanfrage – ja

Sind Sie verpflichtet Ihre Daten zur Verfügung zu stellen und was würde die Folge sein

wenn Sie Ihre Daten nicht zur Verfügung stellen.

  • Datenverarbeitung allg. EDV, E-Mail, Kunden- /Lieferantenanlage (Angebot/Rechnung usw.)

Ja – sonst konnte kein Vertragsverhältnis zustande kommen und eine Kommunikation mit Ihnen wäre nicht möglich

  • Bewerbung (Einstellung)

Ja – ansonsten können Sie nicht eingestellt werden.

  • Archiv

Ja – Einhaltung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen und Datenschutzvorschriften

  • Arbeitssicherheit

Nein – (Unfallmeldung) – Es würden in dem Fall keine Versicherungsleistungen durch die BG erfolgen

Ja – (Dienstleistung – Wartung usw.) ansonsten würde keine Dienstleitungserbringe möglich sein

  • QM-System

Ja – Das ist eine wesentliche Grundlage der geschäftlichen Zusammenarbeit innerhalb des QM-Systems und der Zertifizierung.

  • Datenschutzverletzung (Meldung)

./.

  • Auskunftsanfrage

Ja – ansonsten könnten wir Ihnen keine Auskunft erteilen

Besteht bei der Verarbeitung Ihrer Daten eine automatische Entscheidungsfindung bzw. ein Profiling*?

Nein

*Als Profiling definiert man die Erstellung eines nutzbaren Gesamtbildes einer Person unter Zuhilfenahme der personenbezogenen Daten dieser Person, welches man dann für weitere unterschiedliche Zwecke verwenden/nutzen kann.